Förderung des Handwerks in Leipzig

Meistergründungsprämien der Wirtschaftsförderung verliehen

(05.05.2022. Leipzig) Jeweils 2.500 Euro erhielten fünf Leipziger Handwerksmeister in diesem Quartal aus der zum Mittelstandsprogramm der Stadt Leipzig zählenden Meistergründungsprämie. Um die Förderung konnten sich erneut Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister bewerben, die erstmals ein Unternehmen gegründet oder einen Handwerksbetrieb übernommen haben.
Insgesamt entfallen auf die fünf Handwerksunternehmen zehn Arbeitsplätze, weitere vier Stellen sind geplant.

Clemens Schülke

Clemens Schülke, kommissarischer Leiter des Dezernats Wirtschaft, Arbeit und Digitales: „Das Mittelstandsprogramm ist ein zentraler Pfeiler der städtischen Wirtschaftsförderung, die Meistergründungsprämie ein wichtiger Teil davon. Bisher haben wir insgesamt 106 Unternehmensgründer aus dem Handwerk beim Start in die Selbstständigkeit unterstützt.
Gemeinsam mit der Handwerkskammer wünschen wir uns, dass sich weitere Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister in die Selbstständigkeit wagen“.

Matthias Forßbohm

Matthias Forßbohm, Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig, würdigt: „Eine stabile und aufstrebende regionale Wirtschaft ist unerlässlich für eine wachsende Stadt. Die Meistergründungsprämie der Stadt Leipzig ist ein klares Zeichen der Wertschätzung für die qualifizierten Gründerinnen und Gründer“.

Die Meistergründungsprämie erhielten 2022:

Yuriy Reikh (Car Service Yuriy Reikh MIX, ohne Foto, Riesaer Str. 70):

„Ich bin sehr beeindruckt, wie rasch und zügig die Unterstützung genehmigt wurde. Vor allem als Neugründer einer Kfz-Werkstatt war das eine große Hilfe. Vielen Dank!“

Ronny Zückner

Ronny Zückner (Schornsteinfegermeister, bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger):

„Ich bedanke mich bei dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig, für die Prämie zum Start der Existenzgründung. Die Prämie ist eine große Hilfe auf dem Weg in die Selbständigkeit.“

Robin Kalienke

Robin Kalienke (Schuhmacherei Meister Kalienke, Sternwartenstr. 31):

„Gerade im Handwerk ist es wichtig, dass junge Meister den Sprung in die Selbstständigkeit wagen. Nur so schaffen wir es auch Traditionshandwerke zu erhalten und Menschen weiterhin auszubilden und für unsere Berufe zu begeistern. Durch verschiedene Förderprogramme kann dieser Sprung sehr erleichtert werden. Der Antrag auf die Meistergründungsprämie war mit Hilfe der Handwerkskammer recht unbürokratisch und schnell erfolgreich.“

Felix Schneeweiss
© Maik Meinhardt/ schneeweyess GmbH

Felix Schneeweiss, (schneeweyess optik GmbH, Karl-Liebknecht-Str. 28-32):

„Motiviert. Authentisch. Einzigartig. Dank des Supports der HWK und der Wirtschaftsförderung Leipzig, begleiten wir ab
sofort unsere Kunden auf dem Weg zu ihrer Wunschbrille und beraten sie zu allen Themen rund um Sehen und Augengesundheit.“